Navigation öffnen

Weihnachtsessen für Wohnungslose

120 wohnungslose Menschen folgten der Einladung der Stadtmission Kiel zu einem festlichen Abendessen

Während für die meisten von uns der Winter und ganz besonders Weihnachten eine Zeit ist, in der die Familie zusammenrückt und man es sich zuhause gemütlich macht, ist diese Zeit für Menschen ohne Wohnung die härteste des Jahres. Am gestrigen Abend lud die Stadtmission wohnungslose Menschen zu einem festlichen Weihnachtsessen ins weit über Kiel hinaus bekannte „Budenzauber“ im alten Güterbahnhof. Organisiert wurde das Event von Anki Messerschmidt, die sich seit Anfang des Jahres im Freundeskreis der Stadtmission engagiert. Zahlreiche lokale Unternehmen und viele Ehrenamtliche trugen dazu bei, dass das Weihnachtsessen realisiert werden konnte.

Von den eingesetzten Shuttle-Bussen für die Besucher*innen über die Location bis hin zum Bühnenprogramm wurde die gesamte Veranstaltung durch ehrenamtliches Engagement ermöglicht und durch Spenden finanziert. Die Lebensmittel spendet Edeka Fiedler, die Zubereitung übernahm das Budenzauber-Team gemeinsam mit dem Männer-Kochclub „Leider Lecker e. V.“ und die Barber-Angels boten einen kostenlosen Haarschnitt – wovon auch viele Gäste Gebrauch machten.

Pastor Uwe Mletzko, Vorstandsvorsitzender der Ev. Stiftung Alsterdorf, dem Träger der Kieler Stadtmission, eröffnete das Weihnachtsmenü mit einer Begrüßungsrede und einer zauberhaften Einstimmung in die Weihnachtszeit. Die Gäste genossen das Essen in ausgesprochen fröhlicher Runde mit musikalischer Untermalung von Hanne Pries und Jens Petersen. Der Höhepunkt des Abends war – neben den kulinarischen Genüssen – dann die Verteilung der Weihnachtsgeschenke! Hier kam Ex-Profi-Fußballspieler Fin Bartels zum Einsatz und musste neben den Geschenken natürlich auch diverse Autogramme verteilen.

So konnten die Gäste an diesem Abend einmal ihre Alltagssorgen und Nöte vergessen und fühlten sich willkommen, gesehen und geschätzt. Die strahlenden Gesichter der Beschenkten zeugten von Freude und Dankbarkeit und es floss auch so manche Träne.

Organisatorin Anki Messerschmidt und Karin Helmer, Geschäftsführerin der Stadtmission, äußerten sich begeistert über den Erfolg der Veranstaltung. „Es war uns eine Herzensangelegenheit, den wohnungslosen Menschen in unserer Stadt ein so schönes und festliches Erlebnis zu ermöglichen. Wir danken den Spender*innen, dem Budenzauber-Kochteam und den vielen freiwillig Engagierten, die mit viel Einsatz und Hingabe dazu beigetragen haben, dass dieser Abend für die Gäste zu so einem tollen Erlebnis geworden ist – der Abend war einfach wunderbar!“

Eins ist allen Beteiligten an diesem Abend klar geworden: Ein solches Fest wird es auch im nächsten Jahr wieder geben!

Ex-Fussballprofi Fin Bartels (1.v.l.), Mitglieder des Kochteams, Organisatorin Anki Messerschmitt (4.v.l.) und Karin Helmer (5.v.l.), Geschäftsführerin der 
stadt.mission.mensch gGmbH

Viele Besucher*innen nutzten die Gelegenheit, sich die Haare schneiden zu lassen

Fin Bartels schenkt ein...