Navigation öffnen
Esstisch mit Küche im Hintergrund

Abstinent
bleiben.

Adaption Kiel.

Die Adaption Kiel ist eine von den Rentenversicherungsträgern anerkannte Anschlussmaßnahme an eine stationäre Entwöhnungsbehandlung. Sie dient der Stabilisierung der Abstinenz unter alltagsnahen Bedingungen sowie der beruflichen und sozialen Wiedereingliederung. Die Adaption Kiel liegt zentrumsnah mit guter Verkehrsanbindung.

Es stehen acht möblierte Einzelapartments, jeweils ausgestattet mit einer Pantry-Küche und einem Duschbad/WC zur Verfügung; eins davon ist komplett barrierefrei. Ein multifunktionaler Gemeinschaftsraum mit weiteren Kochmöglichkeiten, Waschmaschinen/Trockner und einem Fernseher, sowie ein schöner Garten stehen zur Nutzung zur Verfügung.

Die Behandlung umfasst:

  • Gruppengespräche
  • Einzelgespräche
  • Arbeitstraining mit PC-Schulung
  • externe Arbeitserprobung/Betriebspraktika
  • Sozialberatung
  • Fachärztliche medizinische Betreuung/Visiten
  • Hauswirtschaftliches Training
  • Indikative Gruppen/Module
  • Freizeitgestaltung/Sport
  • Regelmäßige Alkoholkontrollen

Die Behandlungsdauer in der Adaption Kiel beträgt 3-4 Monate. Kostenträger sind die Rentenversicherungsträger. Voraussetzungen für die Aufnahme sind die reguläre Beendigung der stationären Vorbehandlung, Freiwilligkeit, Abstinenzbereitschaft, aktive Mitarbeit, verbindliche Teilnahme am Therapieprogramm sowie die Bereitschaft zur Teilnahme an einer Selbsthilfegruppe.

Als erster Schritt vor der Aufnahme genügt die telefonische Kontaktaufnahme oder eine kurze schriftliche Bewerbung. Wir laden Sie zu einem persönlichen Informations- und Vorstellungsgespräch ein und zeigen Ihnen die Einrichtung.

Adaption Bewohnerzimmer