Navigation öffnen
Mitarbeiter vor Essensausgabe

Akzeptanz.

Zusammen etwas tun.

Getreu dem Motto "Gegenseitige Akzeptanz – zusammen etwas tun" stehen die Geflüchteten mit ihren individuellen Fähigkeiten im Fokus unserer Arbeit.

Die Menschen sollen die Unterstützung bekommen, die sie benötigen. Wir möchten sie aber auch befähigen ihre vielfältigen Kompetenzen in unsere Gesellschaft einzubringen und selbst aktiv zu werden. Wir verstehen die Arbeit mit Geflüchteten als Querschnittsaufgabe für all unsere Fachbereiche und versuchen auch unsere Klientinnen und Klienten aus der Wohnungslosen- und Suchthilfe sowie die Bewohnerinnen und Bewohner aus unseren psychiatrischen Angeboten in die Flüchtlingsarbeit mit einzubinden.  
Darüber hinaus unterstützen wir "Kiel hilft Flüchtlingen" durch die kostenlose Bereitstellung einer Lagerhalle für den Spendenumschlag. Unseren Projektentwickler für die Flüchtlingsarbeit haben wir zudem für die Weiterentwicklung der Initiative zum Verein für ein halbes Jahr von einem Teil seiner Arbeitszeit freigestellt. 

Da dieser Arbeitsbereich auch für uns ein vollkommen neues Aufgabengebiet ist, haben wir eine Koordinierungsstelle für unsere bisherigen Aktivitäten in der Flüchtlingsarbeit und die Entwicklung neuerer Projekte in diesem Bereich geschaffen.  Diese Stelle wird von der Hermann Reemtsma Stiftung finanziell gefördert.

Kontakt

Sebastian Rehbach
Hasseer Str. 49
24113 Kiel
Tel. 0431 . 26044 - 711
Fax 0431 . 26044 - 759
sebastian.rehbach (at) stadtmission-mensch.de