Navigation öffnen

Ersthelfer*in für "HaLT" gesucht!

HaLT – Hart am LimiT ist ein kommunales Alkoholpräventionsprogramm für Kinder und Jugendliche

HaLT ist ein an 161 Standorten in Deutschland angebotenes Projekt des Zentrums für Suchtprävention "Villa Schöpflin". Das Projekt wird in Kiel von der Stadtmission seit 2008 durchgeführt.

Die Aufgabe des Ersthelfers oder der Ersthelferin ist es, wenn Kinder oder Jugendliche am Wochenende mit einer Alkoholintoxikation ins Krankenhaus eingeliefert werden, am Samstag und am Sonntag zwischen 10 und 12 Uhr für die anrufenden Krankenhäuser telefonisch erreichbar zu sein und dann bei einem persönlichen Gespräch vor Ort, Jugendlichen und ihren Eltern Information, Beratung und bei Bedarf weiterführende Hilfen anzubieten. 

Ziele dieser Gespräche sind: 

  • Reflexion der Geschehnisse und Auseinandersetzung mit dem riskanten Alkoholkonsum
  • Bewusstsein schaffen für die Nachteile eines riskanten Umgangs mit Alkohol
  • Erarbeiten von Strategien zum risikoarmen Alkoholkonsum
  • Stärkung der persönlichen Eigenverantwortung

Es wird, unabhängig von den geführten Gesprächen, die komplette Einsatzzeit von jeweils zwei Stunden am Tag vergütet

Bei Interesse schicken Sie gerne per mail eine kurze Bewerbung an: 
ina.mommsen@stadtmission-mensch.de


Mehr Informationen zum Projekt "HaLT" finden Sie hier.
Informationen zur "Villa Schöpflin – Zentrum für Suchtprävention" finden Sie hier.

HaLT – Hart am LimiT

Kontakt.

Ina Mommsen (Suchtpräventionskraft)
stadt.mission.mensch gGmbH
Walkerdamm 17, 24103 Kiel
Tel. 0431. 26044 - 500
Fax 0431 . 26044 - 549
ina.mommsen (at) stadtmission-mensch.de


Junge Frau blickt nachdenklich in den Himmel